Zuchtziel

Unser Ziel ist es, wesensfeste, familientaugliche und gesunde Staffbulls zu züchten, die sich optisch zwischen dem Terrier- und dem Bulldog-Typ bewegen, also vom Balance-Typ sind. Unsere Idealvorstellung ist ein Hund von mittlerer Größe, guter Knochenstärke und starker Bemuskelung, der gleichzeitig sehr sportlich und agil ist.

Alle Welpen werden selbstverständlich mehrfach entwurmt, geimpft, gechippt, mit EU-Impfpausweis und VDH/GB-F Papieren abgegeben! Außerdem sind sie selbstverständlich von L2-HGA und HC-freien Eltern!

Aufzucht

Die Basis für ein selbstsicheres, offenes und freundliches Wesen beim Hund wird bereits in den ersten Lebenswochen beim Züchter gelegt. Daher legen wir besonderen Wert darauf, unseren Welpen viele positive Eindrücke von der großen weiten Welt zu vermitteln. Die Welpen kommen in unserem Wohnzimmer zur Welt, wo wir jederzeit ein Auge auf sie haben. Ab der 4. Lebenswoche wird die Wurfkiste um einen Auslauf erweitert, sodass die Kleinen ihren Schlafplatz nach Belieben verlassen können. Ab der 5. Woche, zum Start der so wichtigen und kurzen Sozialisierungsphase, bekommen die Welpen tagsüber uneingeschränkten Zugang zu einem kleinen Erlebnispark draußen im Garten und dürfen sich auch täglich frei im Wohnbereich bewegen. Es stehen ihnen Wippe, Bällebad, Spielzeug, sowie unterschiedliche Untergründe zur Verfügung, damit die Kleinen später furchtlos die Welt entdecken können. Besucher sind ab der 4. Woche gerne willkommen!

Zusätzlich werden die Kleinen mit verschiedenen Geräuschen vertraut gemacht, Staubsauger und Co. gehören ja auch später zum Leben dazu. Mit ca. 7 Wochen gibt es zudem einen gemeinsamen Ausflug in die Stadt, eine Autofahrt und andere spannende Abenteuer :-)

Selbstverständlich ist es sehr wichtig, dass die zukünftigen Welpenbesitzer da anknüpfen, wo wir angefangen haben – somit steht einem entspannten gemeinsamen Leben nichts mehr im Wege!

Ernährung

Die Welpen werden abwechselnd mit einem hochwertigen Trockenfutter (Platinum Natural und Wolfsblut) und mit Frischfutter (BARF) aufgezogen. Somit hat der spätere Besitzer die freie Wahl bei der Fütterungsart, wobei die Kleinen eindeutig das Frischfleisch bevorzugen.

Bitte achten Sie auch bei Futterwechsel darauf, dass das Futter zum Großteil aus Fleisch besteht und zudem kein Weizen, Mais und sonstige Nebenprodukte enthält. Denn der Verdauungstrakt des Hundes ist von Natur aus hauptsächlich auf Fleischverdauung ausgelegt.

Dass das ausgesuchte Futter das Richtige für Ihren Hund ist, erkennen Sie unter anderem daran, dass er nur 1-2 feste Häufchen am Tag macht und sein Fell glänzend und nicht fettig ist.

Wir beraten Sie selbstverständlich gern bei der Wahl des richtigen Futters!

20140110_212134